Alzheimer, Rheuma, Falten – 18

Tja, ist es also nun soweit. Ich gehöre nicht mehr der Gemeinschaft der Minderjährigen an. Schade. Ich hatte kein Problem damit, dass meine Eltern mir immer meine Fehlstundenübersichts unterschreiben mussten, da ich immer einen Grund zum Unterschreiben hatte. Mir war es auch egal, dass ich nur begrenzt auf eine Party oder in eine Disco gehen konnte, da dieser Fall sowieso nur einmal eintrat (ich zähle die RingCon nicht dazu ;-) ) und hartem Alkohol habe ich nicht mal einen Blick gegönnt.
Nun darf ich also all diese Dinge und zusätzlich auch noch Auto fahren. Wenn ich denn einen Führerschein hätte. Außerdem trage ich für alles selbst die Verantwortung und der Wunsch, dass meine Mami dabei ist, wird als kindisch und albern angesehen. Man hat es schwer als Erwachsene. Verdammt schwer.
Da ich ja ein sehr braves Mädchen (Erwachsene! Frau!) bin, bin ich denn auch heute in einer meiner vielen Freistunden (während denen ich nicht nach Hause fahren kann) brav zum Kieferorthopäden getapst. Es war mein vorletzter Besuch. Vielen Dank, liebe Frau Doktor, es war nett Sie kennen zu lernen und ich hoffe, Sie nie wiedersehen zu müssen. Es wurden Abdrücke genommen und dat ganze Drum und Dran. Dann guckte sie auf ihre Unterlagen und wollte rechnen, ob ich denn schon 18 sei. Nachdem ihr Kopf nach einer Weile zu rauchen anfing, wagte ich es dann doch zu sagen “Ja, seit heute.” Als ich das Behandlungszimmer verließ, eilten alle Assistentinnen auf mich zu, um mir zu gratulieren. Sie waren kurz davor, mir ein Ständchen zu singen. Danke. Macht mir keine Schuldgefühle. Ich wollte nach dem letzten Besuch nie wieder zurückkehren.
Dafür hat die Glücksfee das Termometer für mich heute auf sehr rot gestellt. So schrecklich warm. Sonne. Pollen. Toll. Ernsthaft. Wir haben gerade Eis auf dem Balkon gegessen und wollen jetzt essen gehen. Dabei war ich doch heute mittag schon bei Subway :satt:.

Eben haben wir auch ein Geschenk für mich gekauft: das Webhotel für meine zukünftige Domain www.halefa.com Unbegrenzter Traffic, unterstützt PHP und motiviert mich hoffentlich dazu, meine Homepage mal wieder ordentlich zu recyclen. Man kann sich da auch einen Blog machen. Eigentlich finde ich es toll, aber es regt mich auf, dass ich dafür diesen hier dann abbrechen müsste. Sollte ich da Fußnoten haben, werde ich auf jeden Fall umziehen. Ich überlege auch, ob ich nicht einfach alle Posts mit Datum rüberkopieren soll und den gleichen Blog dann auch da habe … :ugly:
Wobei hier natürlich auch praktisch ist, dass ich mit Flickr direkt posten kann. Naja, ich schau mir da erstmal die Software an.

So, und jetzt gehe ich mal meine Magenwände erweitern.

PS: Squeee! Ich habe das Baby von unten gesehen! Soo rot und schrumpelig und süüüüß! Und Haare! Lang und schwarz! Und sie hatte die Augen schon ziemlich weit offen und hat an ihren Fingern genuckelt! Mit Fingernägeln! Sie scheint eine sehr ruhige zu sein, denn gehört habe ich bisher noch gar nichts von ihr.

2 Responses to “Alzheimer, Rheuma, Falten – 18

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *