Es knackt und kracht mein Rücken

Yaay – langes Wochenende! Und Lefa kann sich kaum bewegen. Das sind doch die größten Träume, die einem erfüllt werden können.
Am Wochenende fing es schon an. Das ständige Sitzen auf dem gleichen Stuhl ließ mich Potentielle-Buckel-Kandidatin schon nach einem Tag in die seltsamsten Sitzpositionen rutschen um diesen schmerzenden Rücken endlich ruhig zu schalten. Doch der dachte nicht daran, einfach die Klappe zu halten und ärgerte mich am Montag einfach weiter. Also stöhnt, jammert und verrenkt Lefa sich in der Schule weiter.
Bis Dienstag hatte der Nacken wohl erkannt, was für ein Spaß das sein musste und ziepte die Lefa dann einfach ab und zu mal ein bisschen, wenn sie den Kopf zu schnell bewegte. Diese hielt sich von nun zwar etwas gerader als sonst, aber unterließ es auch nicht, zum Sportunterricht zu gehen, bei dem seit einiger Zeit jongliert wird. Ihre ungesunde Sitzhaltung im Bus hat den Trotz von Rücken und Nacken gerade noch bestärkt.
Dementsprechend fahren die beiden voll auf, als sie am Mittwoch aufsteht. Ziepen, Stechen, Ziehen, Pochen. Das volle Programm. Also Papa aus dem Bett geholt. Dieser tastet den Hals ab, drückt auf eine Stelle und Lefa liegt wimmernd am Boden. Klar wie Kloßbrühe: ganz harte Muskeln, einrenken. Am besten sofort, da ich auch mittwochs lange Schule habe.
Lefa freut sich also, geht wieder ins Bett und ruft um halb acht beim Chiropraktiker ((ich google jetzt nicht nach, wie die geschrieben werden)) an um herauszufinden, dass dieser nicht da ist. Bloody fuck, um Nazgul zu zitieren. Zwar hat die Spritze beim letzten Mal auch nicht geholfen, aber rufe ich vorsichtshalber doch mal den Hausarzt an, um er da ist. Anrufbeantworter. Verdammte Scheiße. Also ohne Einrenken wieder in die Schule.
Danach erzählt mir meine Mutter, dass unser Hausarzt auch am Freitag geschlossen hat. Super – kann das Wochenende noch besser werden? Ja, denn meine Eltern sind eben weggefahren. Ich muss mich jetzt also die vier Tage irgendwie selber beschäftigen.

Aber nachdem ich jetzt einige Zeit damit verbracht habe, WordPress upzudaten ((ich habs hingekriegt!)) und stundenlang für diesen Post blind die Tasten auf meiner Tastatur gesucht habe, tut mir mein Nacken schon wieder so weh, dass ich wieder ins Bett gehe. Zu meiner Kissenrolle Of Love.

4 Responses to “Es knackt und kracht mein Rücken

  • Falls du zufällig mitwippende Stühle mit Armlehnen hast (also nicht aus Holz, sondern welche, die wirklich ein klein bisschen nachgeben), könntest du dich auf die Armlehnen stützen, bis die Füße vom Boden sind, und ganz vorsichtig ein bisschen wippen. Ist meine Technik in der FH, da haben wir solche Stühle, und wenn ich dann noch den Hals strecke, knackt sich alles wieder rein. Gute Besserung!

  • Laut meiner Freundin die Physiotherapeutin lernt hilft bei sowas ganz besonders Wärme – also leg dich in die ganz heiße Wanne, oder dusch so heiß du kannst, leg eine Wärmflasche drauf und wickel dich in einen Schal ein. Am besten wäre aber wahrscheinlich wirklich ein Arzt… Ich wünsche von Herzen Gute Besserung. *vorsichtig drück*

  • Vielen Dank ihr beiden. Ja, das mit der Wärme weiß ich von meiner Mutter – die ist da auch so geschädigt von. Gerade sitze ich hier mit einem Körnerkissen, das man vorher in den Backofen tut. Das macht das ganze natürlich angenehmer – aber weg dann auch nicht.
    Eldarion – meinst du Stühle, wo zum Beispiel die Lehne aus Stoff ist (oder mit Stoff gespannt)? Sowas haben wir leider nicht, unsere Stühle sind alles aus Holz. Aber ich werde das mal im Gedächtnis behalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *