Learn to be ugly

So, meine Geburtstagsfeier das Mini UT ((oder: Mini WG-Treffen + Connie :ugly:)) ist also vorbei. Es kann mit zwei Begriffen so ziemlich genau beschrieben werden: “thiiiii” und “ugly“. Diese Worte sind sehr oft gefallen. Wahrscheinlich öfter als “ist”, “bin” oder “Klo” ((Nazgul)). sphinx hätte bei dem ganzen Gequietsche einen Kollaps gekriegt. Und das Wort “ugly” kann ich auch kaum noch hören. Dafür wunderte ich mich heute morgen, warum meine Mitschüler mich mit “Judith” ((ich habe “Lefa” geschrieben :lefa:)) angeredet haben, weil ich das ganze Wochenende über Lefa gerufen wurde. Es ist sowieso krank, 5 Forumsuser ((Spammer)) in eine Wohnung zu sperren. Wenn man kein Problem damit hat, wildfremde Leute Nazgul und lil und Gwe zu nennen, sollte man beunruhigt sein. Ich bin beunruhigt. Wie wäre es, wenn ich Halefa oder Lefa als Zweitnamen hätte? Judith Halefa. Judith Lefa. Gnihihihi.

Äh. Ja. Gehen wir chronologisch vor.

Trotz meiner orientierungslosen Beschreibungen haben doch alle Leute mehr oder weniger schnell die Ferienwohnung gefunden. M., S. und L. ((ich muss mir Nicknames für sie ausdenken :ugly:)) waren leider nur freitags da, weil sie alle plötzlich noch was am Samstag machen mussten. Abgesehen von Naz” unsensiblen Kommentaren ((ich darf das sagen, sie sagt es ja auch selber)) war es sehr schön die alle wieder zu sehen, weil ich sie sonst kaum sehe … Toller Satz. Naja. Bis auf L. M. habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Und wie gesagt, “18 wird man nur einmal im Leben”. Röschtösch. Denn nach dreimal war 17-Werden irgendwann zu langweilig.

Wir hatten uns dann irgendwann alle auf eine DVD geeinigt, die wir gucken wollten: Corpse Bride (da war Naz’ dann auch nicht mehr so unsensibel). Wir mussten allerdings mit der bösen Überraschung leben, dass in der DVD ein sehr scheußlicher, dicker Sprung war ((ja, Naz’, ich bin schuld, Naz’, es tut mir leid, Naz’, hättest du nicht getan, was ich gesagt hätte, Naz’)) und dieses Vorhaben dann platzte. Aber Anja/Connie/Mang/whatever (von nun nur noch ACMw genannt :ugly:) – anscheinend die Einzige, die meine Mail aufmerksam gelesen und auch dementsprechend gefolgt war – hatte auch noch DVDs mit und so guckten wir “Nur mit dir”. Mit Naz” unsensiblen Kommentaren.

Sind wir dann PotO holen gefahren?

Oder später?

War das nicht Samstag?

Mein Gott, sagt mir doch, dass Alzheimer so früh kommt.

Irgendwann abends entstanden dann ganz viele seltsame Bilder von ganz vielen seltsamen Menschen.

Besonders ACMws Kamera hat uns dabei sehr unterhalten und gevögelt ((© Nazguls Bruder)).

Und da wir ja alle Exzessiv-Spammer sind und in Wirklichkeit “keine Freunde vorzuweisen haben”, schliefen wir auch alle in Einzelzimmern. In der tollen Ferienwohnung of Love. Wo wir am liebsten als Spam-WG einziehen würden ((Ey! Die Idee kam mir gerade. Und sie ist wirklich gut. Nur mit dem Bad und der Küche könnte eng werden.)).

Nachdem wir also am Samstag die PotO-DVD und die Boxen geholt haben, haben wir ganz laut PotO geguckt (wat sonst) und gewartet, dass Gwe kam. Bzw. ich habe gewartet, dass Gwe kam. Als Gwe dann kam, wunderte ich mich, warum sie in ihrer SMS im königlichen Plural – “wir sind” – schrieb, dachte mir aber nichts dabei, weil ich ja Auto suchen musste. Und erst jetzt fällt mir auf, dass lil und Naz’ den ganzen Samstag immer und immer wiedergesagt haben “Ich will, dass Gwe kommt.” und als sie dann kam mit Socken durch die halbe Ortschaft gelaufen sind. Sie hatten nämlich mein Geburtstagsgeschenk dabei:

G.!!! Thiiiiiiii!!!

Den Rest des Tages verbrachten wir mit PotO, essen, PotO, essen, rumlaufen, uglien, essen, “Das Baumhaus”, PotO, essen. Und singen. Naz’ und G. konnten noch viel besser zusammen PotO singen als ich mit Naz’ ((allerdings auf deutsch :vianne:)). Und sie haben es ausgiebist getan, schließlich hatten wir ja Naz” iPod und meine Boxen da. Die übrigens ganz praktisch sind, wenn man mit Blümchen, Bienchen, Ugly und sonstigen Kuscheltieren durch ein Kaff läuft. Ich glaube, ich hatte noch nicht erwähnt, dass es mein Hobby ist, mich peinlich aufzuführen. In sowas bin ich gut. Weltmeister. Einmalig. Sensationell. Wollt ihr einmal peinlich auffallen, geht mit mir zusammen in eine Großstadt, da ist die Möglichkeit, dabei von vielen Menschen beobachtet zu werden am größten. Zwar ist mein Dorf keine Großstadt, aber dafür kennen mich da (fast) alle.

Leider mussten wir uns schon an dem … Morgen von Gwe verabschieden, weil die nämlich noch anderthalb Stunden nach Hause und dann ne dreiviertel Stunde (richtig?) zum Flugplatz fahren musste. Gott sei Dank ist sie heile zuhause angekommen :angsthase:

Nachdem ACMw und ich lil am nächsten Morgen zu nachtschlafenden Zeit zum Bahnhof gefahren (das war schön! :-D ) und dann wieder ins Bett gegangen waren, beschlossen wir drei einsam Zurückgelassenen (ACMw musste noch mit dem Auto nach Frankfurt) ganz spontan nach Dortmund zu fahren und – äh. Geheimnis. Das sieht man ja dann, wenns fertig ist.

Aber es war krank. Und nerdig. Und lustig. Und lecker. Wegen dem Eis.

Deswegen nochmal ein gaaaaaaanz dickes Dankeschön an euch alle – ihr rockt!

Man merkt, dass das mein erster Post mit Fußnoten ist. ;-)

One Response to “Learn to be ugly

  • Schatz, ich liebe dich. Hach. Wären wir nicht verheiratet, würde ich dir jetzt einen Antrag machen.

    Ich will wieder zurück!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *