Damn!

Eigentlich bin ich ja nicht so der Seriengucker, was wahrscheinlich auch unter anderem damit zusammenhängt, dass wir bisher immer nur drei Sender hatten: ARD, ZDF und WDR. Die erste Serie, in die ich mich dann reinsteigerte war Gilmore Girls. Da habe ich mir 5 Staffeln innerhalb von wenigen Tagen reingezogen.
Äh. Worauf ich hinauswollte. Genau. Naz’ schwärmte im Forum schon seit längerem von einer gewissen Serie namens “24” und als ich dann anlässlich des Weihnachtmarksbesuches bei ihr übernachten durfte, durfte ich die entzückende Bekanntschaft mit dieser Serie machen. Eigentlich ist sie ja nun nicht etwas, was ich mir tagtäglich reinziehe. Denn da das Markenzeichen der Serie Echtzeit ist (eine Staffel = 24 Folgen = 24 Stunden), und innerhalb von 24 Stunden (= 24 Folgen) Amerika gerettet wird, ist sie natürlich sehr schnell, actionreich, unrealistisch, unlogisch, brutal, typisch amerikanisch halt. Aber dann saß ich da mit der nazgulschen Familie, mit Granatäpfeln, Schokofondue und unsensiblen Kommentaren und es war toll. Hihi. Ja, gesehen habe ich damals ungefähr die zweite Hälfte von Staffel 3 (Chase!).
Als wir dann an einem harmonischen Samstagabend vor ca. zwei Wochen am Abendbrottisch saßen und nebenher leise der Fernseher lief, erblickte ich plötzlich und rein zufällig einen vertrauten gelben Fleck in der Mitte des Bildschirms und dazu vertraute äh… tutende Geräusche.
Endlich haben wir wieder TV2, denn da läuft 24.
24 auf englisch. Oh, shiny.
Staffel 6.
Kähähähä. Denn die kommt in Deutschland noch gar nicht. Aber irgendwie ist es auch langweilig, die so alleine zu gucken. :sad:

24

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *