Die volle Wahrheit

Ich nutze den Blog jetzt, um erinnerungswürdige Pratchett-Zitate zu archivieren. Dieses Mal geht es um “Die volle Wahrheit”, leider das letzte Buch der Deutschen Bücherei, wo die Wache ((Mumm :herzchen: )) zumindest ein bisschen drin vorkommt. Dafür kriegt man eine große Portion Vetinari (( :herzchen: )).

Dieses Mal geht es um William de Worde, welcher die erste (?) Zeitung Ankh-Morporks rausbringt. Dabei hat er bald nicht nur mit Konkurrenten sondern auch einem ominösen Kriminalfall um Lord Vetinari zu tun. Neben Kommandeur Mumm, der meiner Meinung nach sehr unfair beschrieben wird :fangirl:, treten noch andere bekannte … Personen auf: Gaspode, unser Lieblingsfiffi.

So, und jetzt eine sinn- und inhaltslose Aufzählung thiii-würdiger Passagen von aneinandergereiten Buchstaben.

In diesem Fall war der Grund klar. Ein Mann stand auf der schmalen Brüstung vor einem Fenster des vierten Stocks. Den Rücken hatte er gegen die Mauer gepresst, und mit erstarrter Miene blickte er in die Tiefe.
Unten versuchten die Leute zu helfen. Es entsprach nicht dem robusten Wesen von Ankh-Morpork, jemandem seine Selbstmordansichten auszureden. Immerhin war dies eine freie Stadt. Und freie Ratschläge wurden häufig gratis verteilt.
“Du solltest es besser bei der Diebesgilde versuchen!”, rief ein Mann. “Das Gebäude hat sechs Stockwerke, und davor liegt festes Kopfsteinpflaster! Dein Kopf würde schon beim ersten Versuch platzen!”
“Beim Palast gibt es Steinplatten”, meinte ein anderer Mann.
“Ja, stimmt”, pflichtete ihm sein Nachbar bei. “Aber der Patrizier würde ihn umbringen, wenn er versucht, von dort in die Tiefe zu springen.”
“Und?”
“Es ist eine Frage des Stils.”
Seite 101

Er springt übrigens nicht.

“Weißt du, dass ein anderrerr Ausdrruck fürr Ikonogrraph ‘Photogrraph’ lauten würrde? Err geht auf das alte Worrt photus im Latatianischen zurrück und bedeutet …”
“‘Wie ein Irrer zu tanzen und die Leute so herumzukommandieren, als gehörte einem alles'”, sagte William.
Seite 131

Leer.

“Und was ist deine wichtige Aufgabe?”
“Ich soll verhindern, dass jemand durch diese Tür geht”, sagte Korporal Nobbs und versuchte, Williams Notizen verkehrt herum zu lesen. “Man schreibt >Nobbs< ohne >K<. Es ist erstaunlich, wie vielen Leuten dieser Fehler unterläuft."
Seite 146

Wirkt in einer deutschen Übersetzung leider deplatziert.

Patrizier greift Sekretär mit Messer an
(Er hatte das Messer, nicht der Sekretär)
Site 166

Leer.

“Entschuldigung, die Herren …”
Jemand trat aus einer Gasse, ein Messer in jeder Hand.
“Diebesgilde”, sagte der Fremde. “Bitte um Verzeihung. Dies ist ein offizieller Überfall.”
Seite 180

Leer.

Er warf William einen Blick zu, der ihm mitteilte: “Ich kann deine Gedanken lesen, selbst das Kleingedruckte.”
Seite 401

Damit ist natürlich Lord Vetinari gemeint. Nur er kann so gucken. Bzw. Gedanken lesen.

“Und dort spielt er … dich?”
“Ja. Sehr lustig.”
“Und wenn du irgendwelche langweiligen Pflichten zu erledigen hast oder für ein Ölgemälde sitzen musst, so könntest du auf seine Hilfe zurückgreifen?”, fragte William.
“Hmm?”, erwiderte Vetinari. William hatte Mumms Mienie für ausdruckslos gehalten, aber im Vergleich mit der Leere im Gesicht des Patriziers war sie ein einziges Lächeln gewesen. “Hast du noch irgendwelche Fragen, Herr de Worde?”
Seite 403

Das ist ein reines Fangirl-Zitat, da Mumm und Vetinari in einem Absatz erwähnt werden. Und ich nehme Vetinari das nur deswegen mit der leeren Miene nicht übel, weil er genauso cool ist wie Mumm.

One Response to “Die volle Wahrheit

  • “Das ist ein reines Fangirl-Zitat, da Mumm und Vetinari in einem Absatz erwähnt werden. Und ich nehme Vetinari das nur deswegen mit der leeren Miene nicht übel, weil er genauso cool ist wie Mumm.”

    Abgesehen davon, dass da “Mumm” steht: Ich liebe dich. :shy:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *