Simu-Synopsis

In jedem der drei Schuljahre am Gymnasium wird eine sogenannte Synopsis-Prüfung geschrieben. Die eigentliche relevante ist in der 3g und wird, so weit ich das verstanden habe, auch von externen Lehrern korrigiert und benotet. In der 1g schreibt man die sogenannte Synopsislite und in der 2g die Simu-Synopsis (ohne mündliche Prüfung) zur Vorbereitung. Die Synopsis wird auf der Homepage als “kurze zusammenfassende Übersicht über ein Thema oder einen Themabereich, um den Hintergrund, inhaltlichen Schwerpunkt und die thematischen Zusammenhänge zu verstehen.” beschrieben. “Sie ist als eine Art erweiterte Gliederung, als Diskussionsgrundlage für die mündliche Prüfung zu verstehen. Eine Synopsis ist kein fertiges Produkt.”
Für diese Simu-Synopsis haben wir gerade eine Projektwoche. Das Thema ist Natur und Umwelt. Die Lehrer in den verschiedenen Fächern aus unserer Studienrichtung haben alle eigene, fächerrelevante Texte ins Intranet gestellt, die wir Montag und Dienstag gescannt haben. Dann mussten wir uns für Texte entscheiden, die mindestens zwei Fächer und verschiedene Fakultäten (Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften) abdeckt und uns eine Problemformulierung ausdenken. Die Synopsis selber schreiben wir seit gestern und müssen sie morgen in der 5. Stunde abgeben. Sie darf nur 4 – 5 Seiten (oder 3 bis 4, die Lehrer sind sich da auch nicht so einig) inklusive Titelblatt und Literaturverzeichnis (was eh nicht so lang ist, da wir nur vorgegebene Literatur verwenden dürfen) sein und muss folgende Struktur haben:

  • Problemformulierung
  • Problemfelder
  • Teilkonklusion
  • angewandte Methoden
  • Zusammenfassung
  • Literaturverzeichnis
  • Bezug zu Studienrapport

Ich habe mich für die Fächer Ethik (/ Religion), Altertumskunde und Geschichte (wegen den Fakultäten) und eine Problemformulierung im Sinne von “Zukunftsverantwortung – Umweltzerstörung in der Antike und heute” entschieden. Grob fertig war ich mit ihr schon am Mittwoch, heute habe ich ein paar Sachen umformuliert. Ansonsten: Nichts-tun. Morgen lasse ich Mara, meine AK-Lehrerin, drüber lesen und hoffe, dass ich das Ganze nicht komplett falsch aufgezogen habe. Sollte dem so sein, habe ich ein Problem, denn dann müsste ich das innerhalb kruzer Zeit neu schreiben.
Auch wenn wir fertig sind, dürfen wir nicht nach Hause gehen. Das bedeutete, dass ich heute so wie den kompletten Schultag in der Schule gesessen habe und nicht wusste, was ich tun sollte. Ich habe es dann endlich mal geschafft, “300” zu sehen. Und dann konnte ich noch “It’s a Boy Girl Thing” anfangen. Morgen nehme ich mir wahrscheinlich die “V for Vendetta”-DVD ((in Gedenken an Naz’, die zu dem Zeitpunkt in schwindelnden Höhen auf den Weg über den großen Teich ist. :flausch: )) mit und vertreibe mir die Zeit damit.
Dafür habe ich am Montag Al Gores Film “An Unconvenient Truth” gesehen. Klasse Film. Auch wenn wir heute darüber diskutiert haben, dass Gore wahrscheinlich trotzdem in nem fetten BMW zu seiner Villa mit Klimaanlage fährt, ist er auf jeden Fall sehenswert. Und schockierend.

5 Responses to “Simu-Synopsis

  • Nicht. Hilfreich! :vianne:

    (Du musst den :motz: noch in deine Smilies aufnehmen. Jawohl. Sonst kann ich nicht richtig kommentieren.)

  • Cool. Da lernt ihr gleich richtig wissenschaftlich denken und arbeiten. Wieso haben wir das in der Schule eigentlich nicht gelernt? :vianne:

    • Also wir haben in der 12 ja eine Facharbeit geschrieben, was ich auf jeden Fall auch sehr lehrreich fand. Dort ging es noch sehr viel mehr um eigenständiges Arbeiten als bei der Synopsis.
      Ich schreibe noch zwei Synopsen (haben wir dann erfahren) und eine DaGeDeu-Aufgabe, die dann doch mehr einer Facharbeit gleicht. Die Kombination ist natürlich super.

  • DaGeDeu hört sich irgendwie unglaublich lustig an. :lol:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *