Hundepension!

Wir haben viele Ziele mit unserer neuen Wohnung. Wir brauchen noch einen coolen, nerdigen Namen. Sie wird ein Fotostudio haben. Und ein bisschen Hundepension wird sie in unseren Köpfen wohl auch, nachdem wir vor ein paar Wochen den Golden Retriever Molly gesittet und es sehr genossen haben. Damals war es noch mit Treppen in den 4. Stock und einem sehr schmalen Flur, sodass es recht schnell nervig wurde, wenn eine 10-jährige Hündin, die es nicht einsieht, sich zu viel zu bewegen, sich dazu entschied, sich entweder dort vollkommen lang zu machen, oder manchmal auch einfach nur rum zu stehen. Dementsprechend ist die neue Wohnung ja perfekt – wenn auch im 5. Stock, kann man den Aufzug nehmen und sie hat auch noch viel Platz, sodass man sich nicht so schnell in die Quere kommt! Wir beäugeln also schonmal alle Hunde, denen wir um das Haus rum so begegnen und ich habe auch schon mit der Besitzerin eines Australian Shepherds Konversation betrieben. Ganz uneigennützig, natürlich.

Aufgrund ihres Alters war Molly leider nicht ganz so fotogen, wenn sie auch unheimlich lieb, flauschig und vor allem kuschelbdürftig war, wo sie bei mir genau richtig lag. Haustiere, die nicht kuscheln wollen, sollten ja nun wirklich verboten werden.

Molly

Molly

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *