Stepping up

Ich :P

Whuut – schon wieder ein Selbstportrait? Und dann ist es noch nichtmal 100% scharf?

Ja ok, ignoriert das letzte. Und das este von mir aus auch. Denn darum geht es gar nicht.
Immer wieder habe ich hervor gehoben, dass wir in unserem Wohnzimmer gerne ein Fotostudio einrichten würden. Und auch wenn Licht und Wand echt super sind für Portraits mit natürlichem Licht und weißem Hintergrund, sah es bisher eher weniger aus wie ein Fotostudio, sondern ehe wie das, was es ist: eine kahle Wand.

Aber das hat sich nun geändert. Denn nun haben wir unsere ersten Studioblitze inklusive light stands und Softboxen bekommen, und jetzt sieht das Wohnzimmer echt professionell aus. Wir haben auch Papierrollen für zum Beispiel schwarzen Hintergrund, aber wie und wo wir die anbringen, wissen wir noch nicht.

Das Foto da oben war ein schneller, experimenteller Versuch – ich habe ja schließlich so gut wie absolut keine Erfahrung mit Blitzen. Und unscharf ist es, weil es auch mein erster Versuch mit einer Remote Trigger App ist, wo ich die Kamera vom Smartphone aus auslösen kann – und das Foto auch direkt sehen. Speaking of tethered shooting! Bearbeitet ist es auch nur ganz schnell am Handy.

Willkommen zu GegenWind Photography! :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *