Halefa

Posts by Halefa

Toskana VI

Toskana VI

Auch wenn auf dem Plakat zum Mittelaltermarkt in Monteriggioni nichts als ein Datum stand, machten mein Freund und ich uns auf gut Glück alleine dahin auf. Dementsprechend mussten wir da dann feststellen, dass der Markt erst nach der Siesta um 16 Uhr aufmachte und mussten uns mit einem kurzen Blick auf ein bestehendes Lager begnügen. […]

Toskana V

Toskana V

Am Donnerstag passierte nicht sehr viel. Während die meisten schon früh morgens nach Florenz fuhren, um sie die Stadt und Museen anzuschauen, hiengen wir wieder im Haus herum (und stritten, meh.) Abends fuhren wir dann auch da hin. Dieses Mal ohne See für mich, da meine Haut den (im Kontrast zu mir) nicht sehr mochte, […]

Toskana IV – Firenze

Toskana IV – Firenze

Pausentag. Das bedeutet, dass wir aufgrund der angesagten 40°C bis nachmittags nichts Geplantes gemacht haben, was darin endete, dass ich erst den ganzen Vormittag verschlief und die restlichen Stunden las oder “stente” (Dänisch für … Nichts tun und starren). Wenn es so warm ist und man nichts außerhalb des Hauses machen kann, aber auch im […]

Toskana III – Viareggio

Toskana III – Viareggio

Und wieder einmal fühlt es sich an, als hätten wir den Großteil des Tages im Auto verbracht. Wir waren am Strand in Viarreggio, was wieder eine mehrstündige Autofahrt bedeutete. Bisher haben wir noch keine einzige Tour ohne Verfahren geschafft, mal gucken, ob wir das noch bis Ende der Woche hinkriegen. Am Meer waren die Temperaturen […]

Toskana II – Monteriggioni & Siena

Toskana II – Monteriggioni & Siena

Heute haben wir uns Monteriggioni und Siena angesehen. Das bedeutet, dass wir einen Großteil des Tages im Auto verbrachten. Wettermäßig ist das auch ok, immerhin ist es recht angenehm im Auto, aber dafür sieht man auch alles nur durch eine Fensterscheibe. Ich habe zwei Nachteile vom Autourlaub festgestellt: 1. Man kann nicht einfach anhalten und […]

Toskana I – Efter Bryllupet

Toskana I – Efter Bryllupet

Ich liege in der Toskana auf einem Liegestuhl, brate in der Sonne im Schatten und kapsle mich von allen Leuten ab, um endliche meine Ruhe zu haben. Gestern waren wir zu einer Hochzeit eingeladen. Bei sowas bin ich ja total Mehdchen und finde weiße Kleider, lange Schleier und Kutschen toll. Wir sollten fotografieren und ich […]

Die Macht von Facebook

Die Macht von Facebook

Facebook wird noch irgendwann meine Karriere zerstören. Als unser Projekt im 1. September beinahe mit meinem falschen Facbeook-Namen abgegeben worden war, fand ich das ja noch lustig. Aber dass dieser falsche Name im Abspann eines Films, der von nun an zwei Monate in der Stadt laufen wird (Universitarium), steht, war dann doch nicht mehr so […]

Cherries are my favorites

Cherries are my favorites

Ich brauche eine schwarze Wand wie Naz’. Es geht doch nicht, dass ich die Klamotten meines Freundes und meinen Laptopschirm als mein kleines privates Studio missbrauche.

A red moon has risen

A red moon has risen

Jap, ich habe ihn erwischt. Sehr rot war er allerdings nicht. Der rote Schein kam bei langer Belichtungszeit am besten zur Geltung, wodurch der helle Teil des Monds jedoch total überbelichtet wurde. Aufgrund seiner Höhe und der Helligkeit konnte man ihn nicht sehen, als er total verdeckt war. Dafür gab es einen spektakulären Sonnenuntergang. Man […]

Dänen und die Grammatik

Dänen und die Grammatik

Achtung – ich generalisiere nun ein bisschen. Aber natürlich gibt es diese Dänen und solche Dänen, genau so, wie auch Deutsche unterschiedlich gut die Grammatik beherrschen. Aber ausgehend von den dänischen Studenten, mit denen ich ich die letzten zwei Jahre zusammen gearbeitet habe, konnte ich eine klare Tendenz feststellen: Dänen beschäftigen sich nicht sonderlich mit […]